Autor/in: Bettina Belitz
Reihe: Luzie & Leander
Gebundene Ausgabe: 223 Seiten
Verlag: Loewe
Erscheinungdatum: 15.06.2010
Sprache: Deutsch
ISBN-10: 3785571917
Vom Hersteller empfohlenes Alter: 12 - 13
Originaltitel: Verflucht himmlisch











Inhalt :
Luzie Morgenroth und Leander von Cherubim kommen blendend miteinander aus wenn Luzie nicht gerade ihren Lieblingssport Parkour betreibt. Denn Leanders Job als unsichtbarer Wächter ist es, Luzie zu beschützen, ohne dass sie etwas davon mitbekommt. Keine leichte Aufgabe bei einem Mädchen, das lieber mit Jungs über Dächer klettert und auf Geländern balanciert, als zu Hause zu sitzen oder zum Ballett zu gehen. Eines Tages hat Leander genug. Er tritt in Streik und ahnt nicht, dass damit die Probleme erst beginnen.


Meinung:
Luzie kommt wunderbar  alleine zurecht. Findet sie.
Leander ist der einzige Grund warum Luzie noch am Leben ist. Denkt er.
Luzie & Leander können sich nicht ausstehen. Denken beide.

Leander ist Luzies Schutzengel -Pardon- Körperwächter, und soll darauf achten das Luzie nichts passiert.
Das ist jedoch gar nicht so einfach , da  Luzie  kein Typsches, 13 Jähriges Mädchen ist, was sich für Make-up, Puppen oder anderen Mädchenkram interessiert. Sie hängt lieber mit Seppo, Serdan und Billy rum ihrer Jungstruppe, mit denen sie für die Sportart Pakour trainiert. Pakour ist eine aus Frankreich stammende, Sportart bei der es darum geht, so geschmeidig wie möglich über Hindernisse zu springen klettern, laufen oder balancieren.

Das einzige typische an ihr, für ein Mädchen in diesem Alter, ist wohl das sie verliebt ist, und das auch nicht in irgendwenn sondern in Seppo, den Anführer ihrer kleinen Pakour Gruppe, der ihr nicht nur alles beigebracht hat sondern auch noch schräg gegen über von ihr wohnt und sie seid dem Kindergarten kennt.
Bei ihrem gefährlichen Herbstrun, will sie Seppo beeindrucken und verletzt sich, dass erste mal so stark dass sie zu Beoachtung im Krankenhaus  bleiben muss.
Nun kommt auch Leander ins Spiel, dadurch das er in den Streik getreten ist, wird er von seinem Vater ausversehen mit dem Körperfluch belegt, und Luzie kann ihn von nun an nicht nur sehen sondern auch hören und anfassen.

Das gefällt den beiden zunächst gar nicht, ist Leander immer darauf bedacht Luzie vor gefahren zu bewahren, und kämpft auch noch neben bei mit den Tücken eines eigenen Körpers, so ist Luzie immer darauf bedacht genau das gegenteil zu tun, was Leander ihr rät, und so geraten sie ständig aneinander.


Man kommt, sehr schnell rein in die Geschichte, da der Schreib Stiel von Bettina Belitz einen sofort wieder fesselt, und man gar nicht aufhören möchte zu lesen.
Ich mochte Luzie und Leander sofort. Luzie weil sie eben nicht so ist, wie jedes Mädchen sein sollte und mich ein wenig an mich erinnert wie ich mit 13 war! XD  
Leander weil er sich anfangs total tollpatschig anstellt mit seinem "neuen" Körper immer bemüht ist auf Luzie aufzupassen auch wenn er ein eher Fauler Wächter ist.
Die Streiterein zwischen den beiden sind irgendwie immer sehr amüsant in Szene gesetzt.  Langeweile kam mir eigentlich kein einziges mal auf, jedoch schade finde ich nur, dass es sehr kurz ist, 223 Seiten sind nicht gerade viel und ich hatte das Buch schon in wenigen Stunden ausgelesen.
Dennoch  ist alles sehr schön ausgearbeitet.

Die Idee mit der Sportart Pakour, finde ich recht gut.
Ich kannte die Sportart, schon vorher wusste allerdings nicht genau wie sie heißt oder wie man die Leute nennt die sie betreiben, und habe mich auch nicht so wirklich mit beschäftigt, aber ich finde sie denn noch sehr interessant. 

Bettina Belitz, hat hier wieder ein sehr Realitätnahes Jugendbuch geschaffen was sich mit den Themen erste liebe, Freundschaft und der Sportart Pakour beschäftigt, den sie wieder mit ihrem schönen leichten schreib Stiel sehr Charmant aufs Papier gebracht hat.


Fazit:
Dieses Humor und Charm geladene Jugendbuch ist nicht nur für Junge Leser sonder auch für jung gebliebene wie ich finde!^-^

Autorin:
Bettina Belitz wurde 1973 an einem sonnigen Spätsommertag in Heidelberg geboren. Schon als Kind fing sie damit an, eigene Geschichten zu schreiben. Nach ihrem Studium arbeitete Bettina Belitz zunächst als Freie Journalistin und Texterin. Heute lebt die begeisterte Italien-Urlauberin mit ihrem Sohn Mio, ihrem Lebensgefährten und drei sturköpfigen Katzen in einem 400-Seelen-Dorf im Westerwald. .

5 Kommentare:

Lucina hat gesagt…

Bisher konnte ich hier nie Kommentare schreiben, weil das Feld unten nicht zu sehen war oO

Yuki hat gesagt…

Hallo Lucina,
woran das genau lag, weiß ich leider auch nicht, aber mich hatten auch schon ein paar andere deswegen angeschrieben, und ich habe ein wenig rum experimentiert, zum Glück scheint es jetzt zu gehen^-^

LG, Yuki

Lucina hat gesagt…

Ich bin wirklich froh, dass du ein wenig rumexperimentiert hast, ich hab immer mal wieder versucht einen Kommentar zu verfassen, aber merkwürdigerweise war das Eingabefeld abgeschnitten... Das fand ich auch ziemlich komisch :O Aber sehr schön, dass man nun endlich kommentieren kann ^^

Yuki hat gesagt…

Und ich, freu mich schon, auf die Kommentare^-^

Chio hat gesagt…

aaach wieso findest du mich denn nich :D ... dann adde mich doch bei icq oder skype ^^ is leichter glaub ich

Kommentar veröffentlichen