Autor/in: James Dashner
Reihe: Die Auserwählten
Gebundene Ausgabe: 496 Seiten
Verlag: Carlsen
Erscheinungdatum: April.2011
Sprache: Deutsch
ISBN-10: 9783551520197
Orginaltitel: The Maze Runner (Maze Runner Trilogy)
Preis: 16,95€









Klappentext:

Sein Name ist Thomas. An mehr kann er sich nicht erinnern. Und er ist an einem bizarren Ort gelandet: eine Lichtung, umgeben von einem riesigen Labyrinth. Doch er ist nicht der Einzige. Zusammen mit fünfzig Jungen, denen es genauso geht wie ihm, sucht er einen Weg in die Freiheit. Der führt durch das Labyrinth, dessen gewaltige Mauern sich Nacht für Nacht verschieben und in dem mörderische Kreaturen lauern. Doch gibt es wirklich einen Weg hinaus? Ist das Ganze eine Prüfung? Und wer hat sich dieses grauenvolle Szenario ausgedacht? Den Jungen bleibt nicht viel Zeit, um das herauszufinden.

Meinung:

Gleich zu anfangs baut James Dashner schon so eine Spannung auf, dass man einfach dran bleiben muss und man eigentlich nur so in einem rasanten Tempo über die Seiten zu fliegen scheint! Das beste dabei ist, dass er die Spannung im Ganzen Buch hält.
Denn man bekommt die fragen "Warum sind die Jugendlichen auf dieser Lichtung?, Wer sind die Schöpfer? "die sie dort hingebracht haben", Was sind Griewer? , was hat es mit der Verwandlung auf sich, wieso haben alle keine Erinnerung mehr an ihr früheres Leben und verdammt noch mal wie kommt man aus diesem Labyrinth raus, nicht mehr aus seinem Kopf.

Alles wird Schritt für schritt aufgelöst, so das man nach und nach immer mehr wissen über das ganze geschehen bekommt, auch wenn zum Schluss noch einige fragen offen bleiben, die wohl in den nächsten beiden Fortsetzungen gelöst werden wollen.


Die Charaktere hätten von mir aus gesehen, noch ein bisschen besser ausgearbeitet werden können bzw. die Charaktere die am häufigsten im Mittelpunkt stehen. Allerdings sehe ich das Problem schon ein wenig darin, dass man Charakteren die eigentlich nur ihren Namen wissen, nicht so ausarbeiten kann, wie einen der im vollen Besitz seiner Erinnerungen ist.
Und trotzdem, konnte ich sehr gut mit den Charakteren mitfühlen!

Die Sprache die auf der Lichtung teilweise genutzt wird, fand ich anfangs, wo ich noch nicht so genau wusste was es bedeutet komisch, aber nach der Aufklärung einfach nur lustig.


Spoiler Zitat: Gally :

&gt;&gt;Ich wette, der Strunk hat sich die Hosen vollgeklonkt, als er Benny- Baby kreischen gehört hat. Und, brauchst du´ne neue Windel, Neppdepp?(S.29)<<

Der Cliffhanger ist richtig, fies und erschreckend zu gleich, da ich damit so gar nicht gerechnet habe. Obwohl ich solche Cliffhanger eigentlich überhaupt nicht mag, hält dieser sich in meinem Kopf noch immer fest und lässt mich auch jetzt noch nach dem lesen, über das Buch weiterhin grübeln. "Wie wird es wohl weiter gehen?"

James Dashner versteht es richtig gut eine Welt zu schaffen die nur aus Geheimnissen besteht, die man selbst auch lösen möchte  in dem man selbst im Gedanken mit dem Protagonist durch das Labyrinth läuft, auf der Suche nach Antworten.

Cover:

Das Cover gefällt mir eigentlich so gar nicht, obwohl es doch recht stimmig zum Buch passt, durch das angedeutete Labyrinth im Hintergrund.
Die Abgebildete Person auf dem Cover "soll denke ich Thomas darstellen" für einen 16 jährigen, schlecht gewählt da der auf dem Cover mindestens nach 25-30 Jahren aussieht!

Fazit:

Ein sehr gelungener Auftakt einer Trilogie!
Die Spannend und im rasanten Tempo geschrieben ist, mit viel Action und Geheimnissen die ans Licht gebracht werden wollen.

Buch - Reihe:

I. Die Auserwählten - Im Labyrinth (April 2011)

II. The Scorch Trials (Veröffentlichung unbekannt)

III. The Death Cure (Veröffentlichung unbekannt)


Autor:

James Dashner wurde in einer Kleinstadt in Georgia, USA geboren, wo er auch aufwuchs. Schon früh äußerte er den Wunsch Schriftsteller zu werden, da seine Fantasie von der umliegenden Natur zu immer neuen Geschichten angeregt wurde. Später studierte er an der Brigham Young University, Georgia. Sein Debüt »Die Auserwählten - Im Labyrinth« wurde in den USA sofort zum Bestseller und kommt im April 2011 bei Carlsen nun auch in Deutschland in den Buchhandel. Seinen Durchbruch erlangte er mit der Serie »The 13th Reality« - ob und wann die Reihe auf deutsch erscheint, ist noch nicht klar. Heute lebt er mit seiner Ehefrau und vier Kindern in South Jordan City, Utah.

2 Kommentare:

Debbie hat gesagt…

Schöne Rezi! Ich habe das Buch geliebt!

Yuki hat gesagt…

Das freut mich, dass sie dir gefällt! ^-^

Kommentar veröffentlichen