Autor/in: Veronica Rossi
Reihe: 1/3
Gebundene Ausgabe: 432 Seiten
Verlag: Oetinger
Erscheinungdatum: 1.März.2012
Sprache: Deutsch
ISBN-10: 378914620X
Originaltitel: Under the Never Sky
Preis: 17,95€





 



Klappentext: 


Getrennt durch zwei Welten, geeint im Überlebenskampf, verbunden in unendlicher Liebe. Die siebzehnjährige Aria lebt in einer Welt, die perfekter ist als die Realität. Perry kommt aus einer Wildnis, die realer ist als jede Perfektion und in der wilde Stürme das Leben bedrohen. Als Aria in seine Welt verstoßen wird, rettet Perry ihr das Leben. Trotz ihrer Fremdheit verbindet die beiden die Verzweiflung und Sorge um die, die sie lieben. Aria will ihre verschollene Mutter wiederfinden, Perry ist auf der Suche nach seinem Neffen, an dessen Entführung er sich die Schuld gibt. Aria versucht, vor Perry zu verbergen, dass ihre Gefühle ihm gegenüber sich wandeln. Doch Perry hat dies längst schon entdeckt, aber nicht nur bei Aria, auch bei sich selbst.

Meinung:

Die ersten 28 Seiten dachte ich oh ha, dass kann ja was werden. Denn ich hätte nach diesen paar Seiten nicht geglaubt das mir das Buch doch noch gefallen könnte! Nicht das es langweilig angefangen hätte oder so! Denn es beginnt wahrlich, mit einem sehr rasanten und bedrohlichen Teil .Was mir daran nicht gefallen hat, ist das man so gar keine kleine Vorgeschichte hat, man weiß gar nicht wieso und warum einiges so ist wie beschrieben. 
Das wird zwar teilweise, nach und nach aufgeklärt, aber leider für mich nicht wirklich zufrieden stellend. 
Allerdings musste ich rasch feststellen, dass es immer besser wurde und ich regelrecht versunken in die Story war! Was sich zum mittleren teil, wieder legt. Da die Geschichte eine ganze weile vor sich her tümpelt und dort hin und wieder nur ein paar Kleinigkeiten passieren, die weitaus mehr Feuer haben hätten können. Zum ende hin wird es dann allerdings wieder sehr ereignisreich, was einen das Buch nicht aus den Händen legen lassen möchte
Es bleiben noch viele Fragen offen, auf die es hoffentlich in den nächsten Büchern Antworten geben wird.
Denn selbst der Chlifhanger, lässt viel Platz für eigen Interpretionen, die so oder so ausgelegt werden können und einen an Fantasie keine grenzen gesetzt werden.

Charakter:

Wenn man bedenkt, dass es doch eigentlich einige Charaktere gibt die auftauchen um denn wiederum gleich wieder zu verschwinden. Ohne das man überhaupt was von ihnen in Erfahrung bringen konnte, finde ich das recht schade. Auch die neben Charakter, die auftauchen um Aria und Perry auf ihrer Reise, teilweise zu begleiten. Sind einfach sehr undurchsichtig gehalten, da , man nur das nötigste von ihnen erfährt, grade so viel das man sie gern haben könnte oder eben nicht.  Die einzigen die recht gut ausgearbeitet sind, bzw. von denen man etwas mehr erfährt sind Aria und Perry. Leider allerdings auch nicht so viel, dass ich jetzt emotional an ihnen hängen würde. Aber ich sie, doch recht gerne mag.

Schreibstil:

Der Schreibstil von  Veronica Rossi ist flüssig, leicht zu lesen, teilweise fesselnd und leider manchmal ein wenig zu kurz angebunden wo man mehr Feuer bräuchte. 


Sonstiges:

Ich hoffe, dass der zweite Teil  "Getrieben. Durch ewige Nacht" den Charakteren die evtl. noch eine etwas größer rolle spielen könnten. Mehr Aufmerksamkeit geschenkt wird und man mehr auf sie eingeht. Das gleich, wünsche ich mir auch um alles rundherum, um das Land unter dem Niemalshimmel, den Äther oder die Siedlung selbst.

Cover: 

Das Cover gefällt mir recht gut! Auch wenn schon wieder, ein Mädchen Gesicht drauf ist! (Scheint irgendwie, nie aus der Mode zu kommen) Was eigentlich so gar nicht zu einem der Charaktere im Buch passen will! Die Schrift, mit dem Flammend blauem A allerdings ist super gewählt. Und auch das Blattwerk rundherum finde ich sehr hübsch und passend.

Fazit:

Eine Geschichte die in Sachen Charakter und Story noch um einiges ausbaufähig ist. Die mit einigen, neuen und schon da gewesenen Ideen daher kommt, und damit eine ganz neue Geschichte erschafft.
Also alles im allen, ist trotzdem einen Blick ins Buch es wert.


Buch-Reihe:
 
I. Gebannt. Unter fremden Himmel (März.2012)
II. Getrieben. Durch ewige Nacht (März.2013)
III. Geborgen. In unendlicher Weite (März.2014)

Trailer:




Autorin:


Veronica Rossi, in Rio de Janeiro/Brasilien geboren, zog in ihrer Kindheit oft um und lebte in Mexiko, Venezuela, an der Ostküste der USA und schließlich in Kalifornien. Hier besuchte sie die Universität und studierte Schöne Künste am Californian College of the Arts in San Francisco. Heute lebt sie mit ihrer Familie im Norden Kaliforniens und arbeitet als freie Autorin. Sie schreibt vor allem futuristische Romane für junge Erwachsene. Erste Ehren erwarb sie mit bisher unveröffentlichten Manuskripten auf amerikanischen Autoren-Wettbewerben, wo sie  in der Kategorie Fantasy und Science Fiction auf den vordersten Plätzen rangierte. GEBANNT - UNTER FREMDEM HIMMEL, eine Liebesgeschichte in postapokalyptischen Zeiten, ist ihre erste Buchveröffentlichung und der erste Teil einer Trilogie.

0 Kommentare:

Kommentar veröffentlichen